Mein Kind möchte sich nicht trösten lassen und schickt mich weg - was kann ich tun?!

Mein Kind möchte sich nicht trösten lassen und schickt mich weg - was kann ich tun?!

First of all: 

Dieses Verhalten ist normal und kommt häufig vor. Dein Kind ist in diesem Moment überfordert mit seiner Welt und so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass es noch keine Hilfe annehmen kann. 

to do:

Konzentriere dich auf deine Gedanken und deine Atmung. Wenn es dir gelingt, dich zu beruhigen, wird es deinem Kind leichter fallen, diese Ruhe auch anzunehmen.

to do 

Vertrau deinem Kind: Es zeigt dir, was es in diesem Moment braucht. 

 

to say

„Ich bin hier. Ich habe keine Angst deinen Gefühlen. Wir schaffen das zusammen.“  Du kannst diese Worte laut aussprechen oder denken. Auch wenn sie (noch) nicht zu deinem Kind durchdringen, können sie dabei unterstützen, eine unterstützende Atmosphäre zu schaffen. 

to say 

„Wenn du bereit bist, bin ich da.“ Damit gibst du deinem Kind zu verstehen, dass du seinen Wunsch nach Abstand akzeptierst und deine Arme jederzeit offen sind.

 

to know 

Du lässt dein Kind nicht alleine. Alleine lassen wäre: Türe zu knallen „Übertreib nicht, hör jetzt sofort auf zu heulen, stell dich nicht so an, ab in dein Zimmer!“ Du bist emotional anwesend und das ist das Beste, das du in diesem Moment tun kannst. Und mehr als genug. <3 

Wichtiges PS:

Klappt alles nicht immer und es ist genau so normal, wenn auch du in solchen herausfordernden Situationen mal die Nerven verlierst. <3

_________________________________

Kennst du schon unsere Poppybird-Produkte?

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.